Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen Aus Badenweiler. René Schickele …

Aus Badenweiler. René Schickele und Oskar Schlemmer

Lesung in Kooperation mit dem Blauen Haus Breisach und dem Bronislaw-Huberman-Forum in der Freiburger Veranstaltungsreihe >Verfolgung-Widerstand-Exil<
Wann 21.10.2021
von 19:00 bis 20:30
Wo Aula, KG I
Termin übernehmen vCal
iCal

 Schickele.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Archiv Privat - René Schickele Anfang der 1920er Jahre auf der Rheinbrücke bei Neuenburg 

 

Freiburger Veranstaltungsreihe >Verfolgung-Widerstand-Exil< 
Als Memorial zum Jahrestag der Deportationen nach Gurs

Im Dialog :  Wolfgang Abel  &  Gerd Heinz
>Aus Badenweiler. René Schickele und Oskar Schlemmer<

Ein Gespräch unter Einbeziehung von Texten von
René Schickele, Oskar Schlemmer und Annette Kolb

Nataša Marič  (Flöte)  spielt >Dithyrambes<  von Artur Lourié

 

Zu den Mitwirkenden:

Wolfgang Abel, geboren 1954, ist seit über 20 Jahren im Südwesten unterwegs. Zu Fuß, auf zwei und vier Rädern. Er schreibt seit ebenso langer Zeit über handverlesene Adressen und Lieblingsplätze, über Reiseträume und Alpträume. Bevorzugtes Gebiet: Der Südwesten Europas und Deutschlands. Seine Reise- und Gastronomieführer und seine Kolumnen erscheinen im Oase-Verlag.

Gerd Heinz, 1940 in Aachen geboren, ist als deutscher Schauspieler und Regisseur bekannt geworden. Schauspielengagements an Theatern in Darmstadt und Hamburg (Thalia) folgten Jahre als Intendant des Schauspielhauses Zürich, später als Leiter der Opernschule an der Freiburger Musikhochschule. Regiearbeiten führten ihn durch den deutschsprachigen Raum, so auch zu den Salzburger Festspielen.

Nataša Marić stammt aus dem serbischen Novi Sad. Sie wurde Soloflötistin am  Freiburger Philharmonischen Orchester und in Mailand. Im SWR Sinfonieorchester trat sie regelmäßig auf und gastiert als Kammermusikerin bei renommierten Festivals. Die Pflege der zeitgenössischen Musik ist wesentlicher Bestandteil ihrer Laufbahn. Hier ist ihre Arbeit mit dem Ensemble Resonanz und dem Ensemble Contrechamps hervorzuheben.

 

Der Eintritt ist frei, die Platzzahl begrenzt - eine schriftliche Anmeldung ist zwingend erforderlich an:

mail@Bronislaw-Huberman-Forum.de