Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen "Von Erbfeinden zu guten Nachbarn". …

"Von Erbfeinden zu guten Nachbarn". Die deutsch-französischen Beziehungen, 150 Jahre nach Beendigung des Krieges 1870/71

Tagung in Zusammenarbeit mit der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg, dem Centre Culturel Français, dem Historischen Seminar, der Landeszentrale für Politische Bildung Außenstelle Freiburg, dem Colloquium Politicum, dem Kommunalen Kino und dem Literaturhaus Freiburg
Wann 06.05.2021
von 10:00 bis 17:00
Wo Online
Termin übernehmen vCal
iCal

Der Deutsch-Französische Krieg von 1870/71 markiert einen Einschnitt der europäischen Geschichte. Er bereitet den Boden für die beiden Weltkriege und das Völkerschlachten des 20. Jahrhunderts. Dieser Krieg legt die Saat für eine Erbfeindschaft, die für drei Generationen das Verhältnis zwischen Deutschen und Franzosen vergiftet.

Quelle:  Quelle_Gutzemberg slash istock

Quelle: Gutzemberg / iStock

150 Jahre danach blicken wir in Freiburg auf dieses Ereignis zurück. Hélène Miard-Delacroix und Andreas Wirsching sind in einem deutsch-französischen Dialog der Frage nachgegangen, wie die Entwicklung »Von Erbfeinden zu guten Nachbarn« nach 1945 möglich wurde. Mit ihnen und anderen Gästen aus Frankreich und Deutschland wollen wir die Thesen ihres Buches erörtern und weitergehend diskutieren; diskutieren, was wir tun müssen, um diese gute Nachbarschaft auch in Zukunft zu erhalten.

Veranstaltungen im Literaturhaus Freiburg und eine Filmserie im Kommunalen Kino werden diese Tagung begleiten.

Veranstalter / Studienleiter: Josef Mackert, Katholische Akademie

Anmeldungen für die Tagung sind hier möglich.